Antifa Camp Weimar / Buchenwald unterstützt Protest gegen AfD Veranstaltung in Weimar

Teilnehmer*innen des Antifa Camp Weimar / Buchenwald 2017 unterstützten heute den Protest gegen den völkisch-rassistischen Hetzer Björn Höcke in der Weimarer Innenstadt. Die AfD-Veranstaltung fand mit ca. 20 Teilnehmer*innen in der ehemaligen Studierendenkneipe „Hinterzimmer“ statt – die geschlossen wurde, weil die Betreiber*innen die Vorgabe des Hausbesitzers nicht erfüllen wollten, dort AfD-Veranstaltungen stattfinden zu lassen.

Der Hausbesitzer möchte die Räumlichkeiten offensichtlich zu einem AfD-Treffpunkt machen – dem ersten in Weimar.

Heute sollten dort der Parteivorsitzende Björn Höcke sowie der thüringische Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Stephan Brandner, ab 19 Uhr unter dem Titel „Klartext zu Deutschland“ sprechen. Um 17:30 Uhr startete die Gegenkundgebung des Bündnis gegen Rechts mit 400-500 Leuten vor dem Gebäude in der Trierer Straße.

Im Vorfeld gelang es einem unserer Genossen sich in die Veranstaltung zu begeben. Vor Beginn der Rede Höcke‘s gab er seinem Protest lautstarken Ausdruck und wurde daraufhin von den Securitys gewaltsam aus den Räumlichkeiten gezerrt sowie der Polizei übergeben.

Er wurde festgenommen und später von der Kripo vernommen – ist aber mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Wir solidarisieren uns mit ihm und allen Formen antifaschistischen Widerstands. Gegen AfD und deutsche Zustände!

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.