Mitschnitte der Veranstaltungen

Es hat lang gedauert, aber jetzt sind sie online – die Mitschnitte einiger Veranstaltungen des letzten Antifa Camps. Leider konnten wir aus verschiedenen Gründen nicht alle aufzeichnen. Es sind jetzt erstmal drei Vorträge und das Zeitzeugengespräch mit Justin Sonder:

Andreas Kemper die völkische Geschichtspolitik der AfD

Zeitzeugengespräch mit Justin Sonder

Faschismustheorien – Mathias Wörsching

Einführung in die Ideologiekritik – the future is unwritten   –  Präsentation

Anja Thiele – Jüdische Erinnerungen an die Shoa in der DDR-Literatur  – Präsentation

 

Zu den letzten beiden gibt es auch eine Präsentation, auf dem Link „Päsentation“ – direkt dahinter 😉

Wir hoffen, dass in nächster Zeit noch ein paar dazu kommen, also schaut noch mal rum!

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Mitschnitte der Veranstaltungen

Vorläufige Erinnerungstafel an der ehemaligen „Viehauktionshalle“ angebracht

Heute, am 08.07.2017, haben Aktivist*innen des Antifacamps Weimar / Buchenwald 2017 eine Tafel an der Ruine der ehemaligen „Viehauktionshalle“ angebracht, um daran zu erinnern, dass an diesem Ort am 10. Mai 1942 Jüdinnen und Juden aus ganz Thüringen zusammen getrieben wurden, um anschließend gen Osten deportiert zu werden.

An diesem 10. Mai wurden 513 Jüdinnen und Juden in das Ghetto Belzyce bei Lublin deportiert. Aus diesem Deportationszug überlebte die NS-Diktatur einzig Laura Hillmann.

Am 19.09.1942 wurden weitere 364 Jüdinnen und Juden aus Thüringen deportiert – dieses mal nach Theresienstadt. Bei dieser Deportation ist es nicht belegt, dass sie ebenfalls von der Viehauktionshalle ausging, aber es ist höchstwahrscheinlich. Es gab keine Überlebenden.

Später wurde die Halle von der Wehrmacht als Güterdepot genutzt, in dem bis 1945 Häftlinge des KZ Buchenwalds Zwangsarbeit leisten mussten.

Das Leiden, das an diesem Ort erzeugt und erlitten wurde, darf nicht in Vergessenheit geraten.

Dass Stadt und Land es bisher versäumt haben, an diesem Ort eine Stätte des Gedenkens zu errichten, stellt eine weitere Lücke in der deutschen Gedenkpolitik dar. Erst mit dem Brand im Jahr 2015 begann ein Ringen um den Ort und seine Bedeutung, dieses konnte noch nicht im Sinne eines Erinnerns der Opfer entschieden werden. Der schönste Kranz gewinnt? Eine Gedenkstättengestaltungstombola. Inzwischen ist ein Ideenwettbewerb zur Gestaltung eines Denkmals ausgerufen worden. Da kann die Frage aufkommen, ob das ein angemessener Umgang mit Opfern des Nationalsozialismus ist. Es sollte nicht um irgendein leeres Reuebekenntnis gehen. TäterInnen und Opfer müssen klar benannt werden. Wenn schon eine Ideensammlung angestrebt wird, sollte ein Entscheidungsgremium nicht aus irgendwelchen verordneten Verantwortlichen bestehen, sondern zunächst aus Überlebenden der Shoah oder Angehörigen der Opfer.

Wir wollen jedoch nicht nur Kritik üben. Unsere Aktion dient als erster praktischer Anstoß. Damit ist unsere Arbeit jedoch nicht getan: Den weiteren Verlauf werden wir begleiten.

Kein Vergeben deutschen TäterInnen, kein Vergessen der Opfer.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Vorläufige Erinnerungstafel an der ehemaligen „Viehauktionshalle“ angebracht

Unterstützung des Antifacamp Buchenwalds durch die Bundesfraktion DIE LINKE e.V.

Das Antifa-Camp geht zu Ende. Eine erfolgreiche Woche voller gedenkpolitischer Arbeit und Weiterbildung liegt hinter den Teilnehmenden. Ein guter Zeitpunkt, um denen zu danken, die dies erst ermöglicht haben. Da ein solches Camp sowohl für die Struktur als auch die verschiedenen inhaltlichen Veranstaltungen (Workshops, Vorträge, Filmvorführungen) finanzielle Ressourcen benötigt, hätten wir es ohne zahlreiche Spenden nicht organisieren können. Wir danken daher im Besonderen dem Verein der Bundesfraktion DIE LINKE e.V. für Ihre großzügige Spende von 1000 €. Den symbolischen Scheck haben wir gerne entgegengenommen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für die Bundestagswahl 2017 und hoffen auf weitere Zusammenarbeit, z.B. beim Antifa-Camp Weimar / Buchenwald 2018.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Unterstützung des Antifacamp Buchenwalds durch die Bundesfraktion DIE LINKE e.V.

Zeitzeugengespräch mit Justin Sonder

Morgen findet zwischen 15-17 Uhr das Zeitzeugengespräch mit dem Auschwitz-Überlebenden Justin Sonder statt. Wir laden dazu herzlich auch alle interessierten Nicht-Campteilnehmer*innen ein. Da wir das Gelände, aus Sicherheitstechnischen Gründen,  nicht bekannt geben können würden wir uns mit euch an der Gerberstraße 1 Treffen und von dort zu dem Gelände fahren. Wir würden uns freuen wenn viele von euch die Gelegenheit wahrnehmen.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Zeitzeugengespräch mit Justin Sonder

aktualisierter Veranstaltungsplan

02.08., Mittwoch

  • Anreise und 1. Plenum
  • abends: Film: „Klänge des Verschweigens“

03.08., Donnerstag

  • vormittags/mittags: Arbeitsprojekte; Lesung & Büchertisch auf Theaterplatz
  • 15-17Uhr: “Was ist Antisemitismus” vom apabiz – fällt krankheitsbedingt aus alternativ: Film „Paragraph 175“
  • 16-18Uhr: Anja Thiele: “Jüdische Erfahrung der Shoah in der DDR-Literatur”
  • abends: Film “… dass das heute noch immer so ist – Kontinuitäten der Ausgrenzung”

04.08., Freitag

  • vormittags/mittags: Arbeitsprojekte; Lesung & Büchertisch auf Theaterplatz
  • 15-17Uhr: Mathias Wörsching zu “Eine allgemeine Einführung in Faschismustheorien”
  • 16-18Uhr: Vortrag: „Einführung in die Ideologiekritik“
  • abends: WebDoku “Im Märkischen Sand” – Teil 1, ohne Filmgespräch

05.08., Samstag

  • vormittags/mittags: Arbeitsprojekte; Lesung & Büchertisch auf Theaterplatz
  • 15-17Uhr: Andreas Kemper “Die Völkische Geschichtspolitik der AfD”
  • abends, 20:30/21Uhr: Theater: Distomo – Unbeglichene Schuld(en) Findet IN DER STADT statt

06.08., Sonntag

  • vormittag/mittag: Arbeitsprojekte; Lesung & Büchertisch auf Theaterplatz
  • 14-16 Uhr: Katrin Antweiler mit Vortrag „Kritik an deutscher und europäischer Gedenkpoltik (nach 1990)“
  • ab frühestens 18Uhr, spätestens 20Uhr: Sebastian Vaupel mit Thesenworkshop zu Kritik an deutscher Gedenkpolitik

07.08., Montag

  • ab 10 Uhr: Zeitzeuginnengespräch mit Tamara Misch
  • 15-17Uhr: Workshop von Cornelia Siebeck „Was heißt: emanzipatorisch Gedenken?“
  • abends: WebDoku “Im Märkischen Sand” – Teil 2, mit Filmgespräch

08.08., Dienstag

  • vormittags/mittags: Arbeitsprojekte; Lesung & Büchertisch auf Theaterplatz
  • 15-17Uhr: Zeitzeugengespräch mit Justin Sonder
  • abends: Abschlussplenum und Diskussion zu “Wie weiter nach dem Antifa Camp?” und Vorstellung der Ergebnisse des Workshops „Was heißt: emanzipatorisch Gedenken?“

09.08., Mittwoch

  • Abreise
Posted in General | Kommentare deaktiviert für aktualisierter Veranstaltungsplan

Für die sofortige Entschädigung aller griechischen Opfer des Nationalsozialismus!

Heute fand im Rahmen des Camps eine Theaterveranstaltung  „Distomo – Unbeglichene Schuld(en)“ statt. Bearbeitet wurde das Massaker der SS im griechischen Dorf Distomo und den immer noch austehenden Reperations- und Entschädigungszahlungen an Griechenland.

Nach dem sehr bewegenden Stück ist es uns ein Anliegen auf die bestehende Initiative AK Distomo, die sich seit Jahren kontinuierlich für die Entschädigung aller griechischen Opfer des Nationalsozialismus einsetzt.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Für die sofortige Entschädigung aller griechischen Opfer des Nationalsozialismus!

Antifa Camp Weimar / Buchenwald 2017 ist gestartet!

Am Mittwoch startete das neue Antifa Camp Weimar / Buchenwald. Während anfallende organisatorische Aufgaben unter allen aufgeteilt und die Teilnehmenden ihre Zelte aufbauen, beginnen die ersten Veranstaltungen. Der Fokus liegt auf gedenkpolitischer Arbeit – wir wollen uns mit der Frage auseinandersetzen, wie eine emanzipatorische, linke Gedenkpolitik aussehen kann. Nach Aufbau und Ankommen der ersten Teilnehmer*innen wurde der Abend nach dem ersten gemeinsamen Plenum mit dem Film „Klänge des Verschweigens“ beendet. Der Donnerstag lief aufgrund des Regens leider noch ohne die Arbeiten an der Gedenkstätte an. Stattfinden konnten jedoch ein Einstieg in die Archivarbeit, der Vortrag Anja Thieles zu „jüdischen Erinnerungen an die Shoah in der DDR Literatur“, sowie zwei weitere Filme, „Paragraph 175“ und „…dass das heute noch immer so ist“.

Am Freitag konnte dann erstmals die Außenarbeit an der Gedenkstätte aufgenommen werden und die weiteren Veranstaltungen wie geplant stattfinden. Der nachmittägliche Ausflug in die Stadt stand vielleicht vorher so nicht im Programm, klar ist jedoch, einem rechten Hetzer und Holocaustverharmloser wie Björn Höcke kann und darf keine Bühne gelassen werden.

Dabei muss auch darauf hingewiesen werden, dass am Wochenende ein Treffen von … (Holocaustleugnern) stattfindet. Dort aufzutauchen, dazu rufen wir ebenso auf, wie zu den kommenden Veranstaltungen.

Wir freuen uns über weitere Besucher*innen vor allem auch zu den Zeitzeug*innengesprächen am Montag ab 10 Uhr mit Tamara Misch und Dienstag von 15-17 Uhr mit Justin Sonder.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Antifa Camp Weimar / Buchenwald 2017 ist gestartet!

Antifa Camp Weimar / Buchenwald unterstützt Protest gegen AfD Veranstaltung in Weimar

Teilnehmer*innen des Antifa Camp Weimar / Buchenwald 2017 unterstützten heute den Protest gegen den völkisch-rassistischen Hetzer Björn Höcke in der Weimarer Innenstadt. Die AfD-Veranstaltung fand mit ca. 20 Teilnehmer*innen in der ehemaligen Studierendenkneipe „Hinterzimmer“ statt – die geschlossen wurde, weil die Betreiber*innen die Vorgabe des Hausbesitzers nicht erfüllen wollten, dort AfD-Veranstaltungen stattfinden zu lassen.

Der Hausbesitzer möchte die Räumlichkeiten offensichtlich zu einem AfD-Treffpunkt machen – dem ersten in Weimar.

Heute sollten dort der Parteivorsitzende Björn Höcke sowie der thüringische Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Stephan Brandner, ab 19 Uhr unter dem Titel „Klartext zu Deutschland“ sprechen. Um 17:30 Uhr startete die Gegenkundgebung des Bündnis gegen Rechts mit 400-500 Leuten vor dem Gebäude in der Trierer Straße.

Im Vorfeld gelang es einem unserer Genossen sich in die Veranstaltung zu begeben. Vor Beginn der Rede Höcke‘s gab er seinem Protest lautstarken Ausdruck und wurde daraufhin von den Securitys gewaltsam aus den Räumlichkeiten gezerrt sowie der Polizei übergeben.

Er wurde festgenommen und später von der Kripo vernommen – ist aber mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Wir solidarisieren uns mit ihm und allen Formen antifaschistischen Widerstands. Gegen AfD und deutsche Zustände!

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Antifa Camp Weimar / Buchenwald unterstützt Protest gegen AfD Veranstaltung in Weimar

Infonummer und Anreisinfos

Hier findet ihr alle aktuellen Infos zur Anreise.

  • Die Anreise zum Camp ist ab dem 02.08.2017 um 10 Uhr morgens möglich.
  • Als Anlauf- und Infopunkt am 02.08.2017 fungiert die Gerberstraße 1 in 99423 Weimar. Der Infopunkt ist dort von 10 – 16 Uhr besetzt und es wird Frühstück geben. Von dort aus fahren wir euch gern zum Campgelände. Vom Hauptbahnhof bis zur Gerber 1 sind es ca. 15min (1,2 km) zu Fuß.
  • Für die gesamte Zeit des Camps gilt: Wir haben einen Shuttle“service“ organisiert. Über das Infotelefon kann dieser angefordert werden. Wir holen euch dann vom Bahnhof ab und fahren euch zum Campgelände.
  • Die Nummer für das Infotelefon: 0176/51281183
  • Das Infotelefon wird ab Mittwoch, den 02.08.2017, um 08 Uhr erreichbar sein.

Aus Sicherheitsgründen werden wir den Ort des Camps nicht veröffentlichen!

Da es vor und auf dem Campgelände keine Parkmöglichkeiten gibt, bitten wir euch mit dem Zug anzureisen. Solltet ihr trotzdem mit dem Auto anreisen, dann meldet euch bitte beim Infotelefon.

Das solltet ihr mitbringen:

  • 7€/ Tag und Teilnehmer*in (beinhaltet vegane Vollverpflegung, d.h. Frühstück, Mittagessen und Abendbrot)
    • Keine Kohle sollte kein Grund sein, nicht zum Camp kommen zu können. Sprecht uns an und wir finden eine Lösung.
  • Zelt, Isomatte und Schlafsack
  • warme Kleidung (nachts kann es sehr kalt werden)
  • wenn möglich Teller, Tasse und Besteck
  • solltet ihr unter 18 sein, wäre eine Einverständniserklärung eurer Eltern cool

Was wird es geben:

  • eine Grundversorgung mit Wasser
  • vegane Vollverpflegung
  • eine medizinische Grundversorgung und medizinisch geschulte Menschen

Abends gibt es die Möglichkeit, entweder am Lagerfeuer oder im Campcafé zu sitzen und den Tag ausklingen zu lassen. Für Getränke wird gesorgt sein, es wird jedoch keinen hochprozentigen Alkohol geben.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Infonummer und Anreisinfos

Was heißt: emanzipatorisch Gedenken?

Montag, 07.08., 15-17 Uhr

Das Antifacamp Weimar/Buchenwald unternimmt nach längerer Pause einen Neustart. Eines der erklärten Ziele ist dabei, einen Reflexionsprozess darüber anzustoßen, wie eine emanzipatorische Gedächtnisarbeit zu den NS-Verbrechen künftig aussehen sollte.
Damit wollen wir in diesem Workshop beginnen. Was motiviert uns, uns mit der NS-Vergangenheit auseinanderzusetzen? Welche Bedeutung hat diese Auseinandersetzung für unser gegenwärtiges gesellschaftspolitisches Engagement? Was fehlt uns in der etablierten Gedenkkultur, aber auch in uns bekannten Formen der ›linken‹ Gedächtnisarbeit? Was sind vor diesem Hintergrund Fragen, über die mit Blick auf ein neues Selbstverständnis für das Antifacamp Weimar/Buchenwald diskutiert werden müsste, und wie könnte ein solcher Diskussionsprozess gestaltet werden?

 

Referentin: Cornelia Siebeck, Historikerin, forscht, schreibt und lehrt zu gedächtniskulturellen und geschichtspolitischen Fragestellungen, insbesondere mit Blick auf die NS-Vergangenheit.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Was heißt: emanzipatorisch Gedenken?